Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Pflegepatenschaft Willi-Frohwein-Platz

Die Jahrgansstufe 8 übernahm im zweiten Schulhalbjahr die Reinigung der Bänke und die Beseitigung von Müll auf dem Willi-Frohwein-Platz in Babelsberg.

 

Der Platz, ehemals „Am Findling“, wurde 2022 zu Ehren des Auschwitz-Überlebenden Willi Frohwein eingeweiht. Die Schüler*innen unseres Gymnasiums hatten damals einen wesentlichen Anteil zur Gestaltung und zur biographischen Recherche beigetragen. Einmal im Jahr, am Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, finden hier Lesungen und Vorträge statt. Aber nicht nur an diesem Tag besteht die Möglichkeit, sich mit der Geschichte der Judenverfolgung auseinanderzusetzen.

 

„Verweile hier und schau dich um! Erlebe die Vergangenheit von Willi Frohwein!“

 

Die Stühle in der Mitte des Platzes und die Umrandungen der Staudenbeete mit ihren QR Codes lassen die Vergangenheit des Zeitzeugen Willi Frohwein neu aufleben. Ehemals in Berlin Spandau im Jahr 1923 geboren und vom NS-Staat im Jahr 1935 als Halbjude eingestuft, wurde Frohwein 1942 zur Arbeit in einem Rüstungsbetrieb zwangsverpflichtet. Nach mehreren Abmahnungen aufgrund seiner Sabotagen im Betrieb, die er als überzeugter Antikriegsgegner unternahm, und einer gescheiterten Flucht in die Schweiz, wurde er inhaftiert und in das Arbeitslager nach Berlin-Wuhlheide verschleppt.

 

Im April 1943 erfolgte der Abtransport nach Auschwitz. Mit dem Herannahen der Roten Armee und der damit verbunden Räumung des KZ begann der Todesmarsch zum KZ Mittelbau-Dora und später zum KZ Bergen-Belsen, aus dem ihn die britischen Soldaten befreiten. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog Frohwein nach Potsdam und wurde Kriminalkommissar. Später besuchte er verschiedene Schulen und schilderte den Jugendlichen seine Lebensgeschichte und seine Erinnerungen an die vergangene NS-Zeit. Willi Frohwein verstarb am 12. Dezember 2009 in Babelsberg, aber seine Geschichte und seine Erinnerungen sind für alle Zeit mit dem Willi-Frohwein-Platz verbunden.

Fotoserien

Pflegepatenschaft Willi Frohwein (DO, 13. Juni 2024)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 13. Juni 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen